Autohaus Hille - RENAULT und Autogasstützpunkt IWENT.de - Alles rund um PC und Druck www.RENAULT.de D'arc - Bundesverband Deutscher Alpine- und Renaultclubs e.V. Renault Alpine Stammtisch Dresden Ile Seguin - opening 2014 Startseite Unsere Fahrzeuge, unser Team Es war einmal... Die RENAULT-Szene rund um Dresden Unsere kleine Comunity Terminkalender Wie der Name schon sagt, Verlinkungen Wie erreicht man uns, was ist zu beachten
Neueste Beiträge

Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 3 ... 10
1
Treffen-Termine / Re: Zurück in die Vergangenheit - Bilder guggn
« Letzter Beitrag von Sie_nannten_ihn_Mücke am September 23, 2020,16:42,16 »
Ich werde auch mal schauen was ich so auf der Festplatte finde
2
Treffen-Termine / Re: Zurück in die Vergangenheit - Bilder guggn
« Letzter Beitrag von Stuntman Mike am September 23, 2020,10:28,10 »
Naja unser geliebter Buß und Bettag fällt mir da so spontan ein . Enno hat auch noch so einiges, den würde ich mich einladen.
3
Treffen-Termine / Re: Roadtrip nach Bad Waldsee
« Letzter Beitrag von Stuntman Mike am September 23, 2020,10:26,10 »
Ja ich wollte nich meckern in dem Sinne. Mir gehts ja gut. Kein Problem. Dennoch ist mein Lebensniveau das Äquivalent eines R19 mit 64 Ps und Radiovorbereitung.
Ja klar besser als Trabi. Aber nach oben ist eben doch noch mehr Luft, als ich dachte.
4
Treffen-Termine / Re: Roadtrip nach Bad Waldsee
« Letzter Beitrag von Sie_nannten_ihn_Mücke am September 23, 2020,08:31,08 »
Da habt ihr ja eine tolle Tour hinter euch.
Bin bisher auch immer nur an dem Museum vorbeigefahren aber sieht auch schon von außen ganz imposant aus.

Das mit dem Straßenbild hatte ich auch shcon in Bayern erlebt aber es erstmal für subjektiven Eindruck gehalten,da ich da gerade im Großraum München unterwegs war.
5
Treffen-Termine / Roadtrip nach Bad Waldsee
« Letzter Beitrag von Stuntman Mike am September 21, 2020,11:19,11 »

 
 
 
 
 

So wie versprochen, hier ein kleiner Abriß zu unserem Roadtrip ins Erwin Hymer Museum.
Am Mittwoch vormittags nach einem ausgedehnten Frühstück gings an die Scheune  , um den Wohnwagen anzuspannen. Dann gings auf die erste Etappe. Wir mußten ja eine gute Woche Pseudohollandtreffenurlaub rumkriegen , also haben wir beschlossen, eine ganz gemütliche Landpartie unter Aussparung von Autobahnen durchzuführen. Eine kleine Recherche ergab, daß die grobe Luftlinie der Route auch durch die tschechische Republik geht. Also gings durchs Müglitztal über Zinnwald in unser Nachbarland . Dann mehr oder weniger ohne Karte auf der 27 über Most, Pilsen und Babylon ins bayrische Furth im Wald. Dann folgten wir der Bundesstraße über Regensburg in Richtung Ingolstadt. Inzwischen war es 17 Uhr geworden, und ab diesem Zeitpunkt machen wir uns immer auf die aktive Suche nach einem Stellplatz für die Nacht. Ich hielt es für eine gute Idee , in Richtung Altmühltal abzubiegen , in der Hoffnung, daß da was brauchbares zu finden wäre.
Nach Kehlheim gabs einen schönen großen Wanderparkplatz, der zu einer Tropfsteinhöhle gehört. Gleich am Eingang war zu lesen : Campen verboten!
Nun rein technisch ist übernachten zur Wiederherstellung der Fahrtüchtigkeit , auch wenns im Wohnwagen stattfindet,  kein Camping. Allerdings war der Parkplatz direkt an einer Bundesstraße und dazu wars auch extrem schwülwarm. Also alles in Allem ein unbrauchbarer Platz , wenn mans sich aussuchen kann.
Also gings wieder zurück zur eigentlichen Hauptroute und in der Nähe von Münchmünster geht die Bundesstraße durch ein riesiges Waldgebiet, in dem einige kleine Weiler verteilt sind. Einer davon war Aiglsbach. Dazu muß man eine Nebenstraße benutzen, an der wies sonst auch anders sein sollte, ein wunderschöner Wanderparkplatz lag. Mit Sitzgruppe und herrlichem Blick auf einen See. Was will man mehr? Richtig nüscht!
Weiter gings nach dem Frühstück über die B300 durch Augsburg, Memmingen und Bad Wurzach nach Bad Waldsee. Dort sind die Produktionsstätten der Erwin Hymer Group und eben auch das Museum für mobiles Reisen. Ich war kurz nach der Eröffnung in 2012 dort und seitdem sind einige Exponate hinzugekommen. Am Donnerstag ist das Museum bis 21 Uhr geöffnet, also war mehr als genug Zeit, sich alles in Ruhe anzugucken. Somit konnten wir auch am Freitag schon wieder die Heimreise antreten. Rückzugs gings wieder auf der fast identischen Route mit einem kleinen ungewollten Schwenker Richtung Ingolstadt, weil die Bundesstraße wegen Baustelle gesperrt war. Und nun mit vollster Konzentration wieder durch Regensburg, ein Unterfangen, was nicht gelingen kann, wenn man sich auf der B16 der Stadt nähert. Denn es gibt nur zwei Brücken über die Donau, über eine davon führt die Autobahn. Über die andere führt die B15, und auf die muß man erstmal kommen. Nach nervenaufreibendem herumgegurke in Regensburg sind wir drei Ausfahrten auf der A93 gefahren, um wenigstens über den Fluß zu kommen. Danach wars ein Kinderspiel und wir waren ruckzuck aus der Stadt raus und in Richtung Cham, Roding ,Furth im Wald an der Grenze unterwegs. Ich muß vielleicht noch dazu sagen, daß wir konsequent auf elektronische Navigation verzichten und uns auf Altas und Wegweiser verlassen. Da kannste was erleben!!!
Rund 60km vor der Grenze verließen wir die Bundesstraße und fuhren über winzigste Nebenstraßen durch den bayrischen Wald auf der Suche nach einem Übernachtungsplatz. Den fanden wir in einer Art Kessel, der wohl als Gemeindehalde für Erdaushub, Lapitarium und Holzlagerstätte dient. Wunderbar gegen neigierige Blicke abgeschirmt , aber direkt an der Straße gelegen und dazu noch groß genug, um mit dem Gespann problemlos zu rangieren , einfach perfekt. Und nachts waren unglaublich viele Sterne zu sehen. Absolut klasse!
Am Samstag gings dann frisch erholt auf die letzte Etappe über die Grenze nach Pilsen, und schließlich über Most und Dubi wieder zurück in heimische Gefilde.
Bei den gut 600km durch Bayern und Baden Würtemberg ist mir folgendes aufgefallen : Renault hat dort aufgehört zu existieren. Auf dieser Strecke sind uns gute 30 PKW aufgefallen, mehr gabs nicht.  Große und kleine deutsche SUV prägen das Straßenbild. Wenn man Golfklasse fahren will, dann fährt man halt Golf, ausschließlich. Ansonsten gerne rein deutsche Kleinwagen. Franzosen gibts gefühlt kaum noch. Renault nur noch ältere Modelle vom Megane . Koreaner haste überhaupt keine gesehen.

Damit ist auch unser Straßenbild absolut nicht identisch mit dem Westdeutschlands, sondern eher mit dem tschechischen zu vergleichen. Hier wird wieder einmal klar, auf welcher Stufe wir im Osten wirklich stehen. Klar gibts ein paar Ausreißer, denen es scheinbar besser geht, aber diese Spitzen sind in ihrer Häufigkeit auch zu vergleichen mit denen in Tschechien. An Westdeutschland kommen wir nicht heran. Das ist schwer zu beschreiben und man kann natürlich davon ausgehen, daß die Fahrzeuge, die man so sieht, natürlich finanziert sind, aber selbst eine Finazierung will bezahlt sein. Und  da steht scheinbar deutlich mehr Geld zur Verfügung, als man glauben möchte. Uns wird ja gern eingeredet, daß wir vielleicht ein drittel oder ein viertel weniger verdienen, aber ich denke, daß wir tatsächlich weniger als die Hälfte kriegen, und das nach 30 Jahren ,,Einheit". Kein Problem, wenn man damit über die Runden kommt ,aber vergessen oder gar verzeihen kann ich das nicht.
  Also Du bist nicht Deutschland, Du bist auch noch nie Deutschland gewesen. Du bist eine Kolonie Deutschlands. Nicht mehr und nicht weniger.
6
RCD Technikforum / Re: Mückes Meggie
« Letzter Beitrag von Sie_nannten_ihn_Mücke am September 18, 2020,09:07,09 »
Dieses Jahr ist das Megane Defekte Jahr ;D

Letzte Woche hat sich mein Innenraumgebläße verabschiedet, nach dem losfahren vibrierte auf einmal das ganze Amaturenbrett,immer in Abhängihgkeit der Gebläsestufe.
Bei Renault neu,würde das Gebläse 261 Latten kosten,ich hab mir dann ein Valeo Gebläse für 200 Latten weniger gekauft.

Vorteil ist,das die Schutzfolien jetzt gleich mit draufgemacht werden und mein anderer Termin damit entfällt.

Hab dieses mal einen Clio bekommen



Muss sagen das sich Innenraum verbessert hat und auch die Bedienung sehr logisch und durchdachte ist im Multimediainterface

Was aber gar nicht geht,ist das automatische selbstveriegeln der Türen,wenn man das Kind auf der Rücksitzbank verstaut hat und ums Auto geht um einzusteigen,verrieglen sich erstmal die Türen.
Das wäre eine Funktion die ich auf jeden Fall deaktivieren würde.
7
RCD Technikforum / Re: Die fette Mandy
« Letzter Beitrag von Sie_nannten_ihn_Mücke am September 18, 2020,08:52,08 »
Da hast du natü+rlich grundsätzlich Recht
8
Treffen-Termine / Zurück in die Vergangenheit - Bilder guggn
« Letzter Beitrag von Bielieboy am September 16, 2020,16:06,16 »
Zurück in die Vergangenheit - Bilder aus alten Zeiten.

Termin: Oktober oder November '20

So, wer hat noch Fotos von "damals"? (Club- / Szeneleben)
- Ronald: am guggn
- Dirk: am guggn
- Marco: ja
- Lars: ja
- ?

Terminlich müsst mer ma schauen, is eigentlich was für "drinnen" - also Winter.?
9
Treffen-Termine / Re: Zeithain
« Letzter Beitrag von Bielieboy am September 16, 2020,15:55,15 »
*kopfschüttel*

1.) Zum Hopfenhobbitabend hatten wir ja wohl geklärt das dieser Monat terminlich voll ist, warum muss ich da jetzt auf Krampf noch einen zweiten Termin reindrücken? ???

2.) Ich finde es super das Zeithain so einen Zuspruch erlebt aber auch dazu habe ich gesagt: Wenn ich weiß wann ich Urlaub habe.. d.h. Infos dazu nicht vor Übermorgen.

Und Bilder angucken ist ja super, nur müssen dazu erstmal die alten Bilder zusammgetragen werden... Daher ist Bilder guggen bitte in nem seperatem Thread und terminlich sicher nicht vor nächsten Monat.  ;)
10
RCD Technikforum / Re: Die fette Mandy
« Letzter Beitrag von Stuntman Mike am September 16, 2020,07:45,07 »
Kann schon sein daß Du das findest.

Aber Äppel und Birnen sind nun mal verschieden teuer.
Seiten: [1] 2 3 ... 10