Autohaus Hille - RENAULT und Autogasstützpunkt IWENT.de - Alles rund um PC und Druck www.RENAULT.de D'arc - Bundesverband Deutscher Alpine- und Renaultclubs e.V. Renault Alpine Stammtisch Dresden Ile Seguin - opening 2014 Startseite Unsere Fahrzeuge, unser Team Es war einmal... Die RENAULT-Szene rund um Dresden Unsere kleine Comunity Terminkalender Wie der Name schon sagt, Verlinkungen Wie erreicht man uns, was ist zu beachten
"Der Diesel ist nicht das Problem"...

Autor Thema: "Der Diesel ist nicht das Problem"...  (Gelesen 2258 mal)

Bielieboy

  • Back on Track.
  • Administrator
  • Profi am Steuer
  • *
  • Beiträge: 274
  • Pusteblumenpuster
    • Profil anzeigen
Re: "Der Diesel ist nicht das Problem"...
« Antwort #15 am: Mai 30, 2020,20:46,20 »
Ich stelle gerade fest, hier wurde schon länger nix mehr geschrieben...


In der Zwischenzeit war ich natürlich... fleiiißig...
Gut, weniger an der Goli, dafür aber in anderen Dingen.  ;D
Im letzten Jahr war dann eigentlich nur noch Elektrik und Rostbekämpfung das Thema. Dieses Frühjahr sollte es dann eigentlich endlich auf die Bühne gehen aaber... Nuja, die Problematik im gesamten deutschen Hoheitsgebiet sollte ja bekannt sein.

Damit sollte es nun vorgestern los gehen.
Also rein in den heißen Ofen und... ...blöd guggn.
Nach einigen Startversuchen mit der Diagnose "Batterie laden" aufgegeben. Ich muss aber dazu sagen, ich fand das recht unwahrscheinlich. Batterie war neu, geladen und der Kahn zieht kein Strom wenn die Stromversorgung aus ist.

Egal, heute neuer Versuch. Ende vom Lied: Anlasser sprachlos. ???
Also Anlasser raus und siehe da -> ein Plastering hat sich verabschiedet.
Nun muss ich erstmal schauen wo ich sowas herbekomme - ist natürlich kein 0815-Teil.


Sie_nannten_ihn_Mücke

  • RCD - Vereinsmitglied
  • Profi am Steuer
  • *
  • Beiträge: 298
    • Profil anzeigen
Re: "Der Diesel ist nicht das Problem"...
« Antwort #16 am: Mai 31, 2020,08:53,08 »
Kannst es ja mal bei www.oldtimerparts.de

Die werben damit das die quasi jedes Teil reproduzieren können.

Stuntman Mike

  • RCD - Vereinsmitglied
  • Racetrackuser
  • *
  • Beiträge: 568
    • Profil anzeigen
Re: "Der Diesel ist nicht das Problem"...
« Antwort #17 am: Juni 02, 2020,09:03,09 »
Der läßt sich doch sicher drehen oder drucken?!
Das können wir selber viel günstiger herstellen.


Laguna Coupe 3.5 = Sushi auf Bouillabaisse - ich hasse Fisch!

Bielieboy

  • Back on Track.
  • Administrator
  • Profi am Steuer
  • *
  • Beiträge: 274
  • Pusteblumenpuster
    • Profil anzeigen
Re: "Der Diesel ist nicht das Problem"...
« Antwort #18 am: Juni 02, 2020,14:27,14 »
Der ließe sich selber erstellen und drucken.
Mal sehen was als Antwort auf meine Anfragen kommt, nen 3D-Drucker gibt es ja nun auch nicht gerade geschenkt...
Aber die Option 3D-Drucker liegt schon in der Hinterhand,  bräuchte den auch noch für andere dumme Ideen... :D (und bestimmt auch für weitere E-Teile...)

Stuntman Mike

  • RCD - Vereinsmitglied
  • Racetrackuser
  • *
  • Beiträge: 568
    • Profil anzeigen
Re: "Der Diesel ist nicht das Problem"...
« Antwort #19 am: Juni 03, 2020,05:14,05 »
Ich hätte Zugriff auf einen Drucker. Da brauchste nicht erst einen kaufen ,Du Schlawiner.
Willst Dich bloß wieder verspielen!


Laguna Coupe 3.5 = Sushi auf Bouillabaisse - ich hasse Fisch!

Bielieboy

  • Back on Track.
  • Administrator
  • Profi am Steuer
  • *
  • Beiträge: 274
  • Pusteblumenpuster
    • Profil anzeigen
Re: "Der Diesel ist nicht das Problem"...
« Antwort #20 am: Juli 26, 2020,22:57,22 »
Soo. Ich beschreibe euch mal fix die letzten drei Monate:
- Nix...
- ...nix...
- ...nix...
- ...und nochmal nix.

Vor etwa zwei Wochen kam er nun wieder bei mir auf'n Hof, was natürlich für das weitere Vorgehen durchaus von Vorteil ist...
Nachdem ja nun der Ring des Anlassers nicht mehr so recht wollte und es nirgends was passendes gab, wurde das Teil kurzerhand neu nachgebaut und als 3D-Druck wieder zum Leben erweckt - und unterdessen auch getestet. :P

Die Goli lief ja recht intensiv mehr wie eine Nebelmaschine denn eines ordentlichen Verbrenners.
Ursache war, neben der falschen Einstellung, auch eine defekte Einspritzdüse -> "Wo rohe Kräfte sinnlos walten..."  ::)
Glück im Unglück, beim Kauf gab's noch paar Düsen dazu. Jetzt fehlt eigentlich nur noch eine Probefahrt - leider erst später.
Abgesehen von der fehlenden Zulassung, an dem Nachmittag haben wir durch das ständige "an" und "aus" den Anlasser nun gänzlich in den Mittagsschlaf geschickt. Jetzt ist er zur Revision beim Fachmann, beim zerlegen hatte sich herausgestellt das er vor kurzem wohl nur sauber gemacht bzw. nur notdürftig zum laufen gebracht wurde.

Gestern habe ich dann mal was "ganz verrücktes" getan, ich habe den Rahmen mal abgewaschen.
Wie vielleicht schonmal an anderer Stelle geschrieben, der Unterbodenschutz war echt "Made in Frankäs" - ca. 2cm Sand, anschließend bissl Schmodder ausm Schuppen drauf - fertig. :o :-X
So war dann auch beim abspülen die Folge, das die hochwertige Konservierung direkt verschwand...
Der Vorteil daran, man war recht schnell am eigentlichen Material. Im Anhang ist noch ein Bild vom Differential nach dem ersten abspülen, ein bischen Sanddings ist noch dran.
Nun liegen die nächsten Stunden wohl unter der Goli am Hauptrahmen.

Achja, Tilo hat mir freundlicherweise noch zwei Adapterplatten für die Blinker gemacht, leider fällt nun absolut auf wie krumm die alten Halter dafür sind. (Tilo ganz lieb anguck :-* )

Apropos Elektrik:
Ich hatte doch einen neuen Blinkerschalter sowie ein Warnblinkschalter samt Relai's gekauft - das Zeug ist Rotz, zwei mal betätigt, ist der Schalter abgebrochen... ::) :-X


Bielieboy

  • Back on Track.
  • Administrator
  • Profi am Steuer
  • *
  • Beiträge: 274
  • Pusteblumenpuster
    • Profil anzeigen
Re: "Der Diesel ist nicht das Problem"...
« Antwort #21 am: Juli 26, 2020,23:20,23 »
Noch was für Zwischendurch:

Vor etwa vier Wochen habe ich mal wieder richtig Lust gehabt an alte Zeiten anzuknüpfen und habe etwas Modellbau betrieben.

Ein Modell der Goli zu finden, ist in D garnicht so einfach.
Aus Frankreich oder Italien kaufen ist kein Thema, Goli's in allen Variationen als Modell. In D hauptsächlich Feuerwehr.
Nach längerem Warten und Suchen, fand ich dann doch mal in D ein brauchbares Modell, einen Pferdetransporter.
Letztlich habe ich den Aufbau runter gemacht und mir eine Ladefläche aus Holz gebaut. Dann noch bissl drumrum - fertig.  ;D





Stuntman Mike

  • RCD - Vereinsmitglied
  • Racetrackuser
  • *
  • Beiträge: 568
    • Profil anzeigen
Re: "Der Diesel ist nicht das Problem"...
« Antwort #22 am: Juli 27, 2020,05:16,05 »
Nenn das Ding ab heute nur noch Voltigeur , denn so werden die Pritschen genannt. Goelletten sind die Kastenwagen, wenn ich das richtig verstanden habe. Ich muß nämlich immer wieder nachschauen, weil ich den Namen vergessen.
Genau wie den 4x4 Hertsteller sinpar.
Da liegt mir  d'angel immer auf der Zunge aber auf sinpar komm ich einfach nicht.
Das Diorama gefällt mer gut! Noch irgend so ein schwarz weißer Wegweiser fehlt aber noch!
Und wann wollmer uns mal mit dem Anlasser beschäftschn?


Laguna Coupe 3.5 = Sushi auf Bouillabaisse - ich hasse Fisch!

Sie_nannten_ihn_Mücke

  • RCD - Vereinsmitglied
  • Profi am Steuer
  • *
  • Beiträge: 298
    • Profil anzeigen
Re: "Der Diesel ist nicht das Problem"...
« Antwort #23 am: Juli 27, 2020,08:49,08 »
Schön hier wieder was zu lesen :)

Wenn du den Rahmen nun so schön befreit hast, gleich den nächsten Schritt gehen, bissl entrosten, ordentlich grundieren und dann neuen Schutz drauf.

Geht bestimmt gut, kommst ja bestimmt überall gut ran

Stuntman Mike

  • RCD - Vereinsmitglied
  • Racetrackuser
  • *
  • Beiträge: 568
    • Profil anzeigen
Re: "Der Diesel ist nicht das Problem"...
« Antwort #24 am: Juli 27, 2020,09:46,09 »
Schön hier wieder was zu lesen :)

Wenn du den Rahmen nun so schön befreit hast, gleich den nächsten Schritt gehen, bissl entrosten, ordentlich grundieren und dann neuen Schutz drauf.

Geht bestimmt gut, kommst ja bestimmt überall gut ran


EINFACH NUR : HÄ?


Laguna Coupe 3.5 = Sushi auf Bouillabaisse - ich hasse Fisch!

Sie_nannten_ihn_Mücke

  • RCD - Vereinsmitglied
  • Profi am Steuer
  • *
  • Beiträge: 298
    • Profil anzeigen
Re: "Der Diesel ist nicht das Problem"...
« Antwort #25 am: Juli 27, 2020,10:25,10 »
Marco hat doch geschrieben das er den Rahmen abgewaschen hat, der nun also quasi blank ist.

Bielieboy

  • Back on Track.
  • Administrator
  • Profi am Steuer
  • *
  • Beiträge: 274
  • Pusteblumenpuster
    • Profil anzeigen
Re: "Der Diesel ist nicht das Problem"...
« Antwort #26 am: Juli 27, 2020,13:18,13 »
2x HÄ?! :P :D

1) Ja klar, der Rahmen is nun blank eben weil er behandelt werden soll, sieht aber alles noch sehr gut aus. 8)
Und ja, es war Bedingung für den Kauf, das ich überall ohne Aufstand ran komme. ;)

2) Der Anlasser,  siehe unten, ist beim Fachmann weil innendrin defekt. (gebrochene Federn, gerissene Kabel, defekte Kohlen?

Sie_nannten_ihn_Mücke

  • RCD - Vereinsmitglied
  • Profi am Steuer
  • *
  • Beiträge: 298
    • Profil anzeigen
Re: "Der Diesel ist nicht das Problem"...
« Antwort #27 am: Juli 27, 2020,13:41,13 »
Asso du lässt also behandeln?

Ich meinte ja nur das du nun gut rankommst zum selber behandeln

Bielieboy

  • Back on Track.
  • Administrator
  • Profi am Steuer
  • *
  • Beiträge: 274
  • Pusteblumenpuster
    • Profil anzeigen
Re: "Der Diesel ist nicht das Problem"...
« Antwort #28 am: Juli 27, 2020,19:05,19 »
Internet, die Basis für Missverständnisse.  ??? ;D
Nee, ich mache selbst Rahmen in bunt. :D

Sie_nannten_ihn_Mücke

  • RCD - Vereinsmitglied
  • Profi am Steuer
  • *
  • Beiträge: 298
    • Profil anzeigen
Re: "Der Diesel ist nicht das Problem"...
« Antwort #29 am: Juli 28, 2020,07:40,07 »
Habe mich aber auch doof ausgedrückt