Autohaus Hille - RENAULT und Autogasstützpunkt IWENT.de - Alles rund um PC und Druck www.RENAULT.de D'arc - Bundesverband Deutscher Alpine- und Renaultclubs e.V. Renault Alpine Stammtisch Dresden Ile Seguin - opening 2014 Startseite Unsere Fahrzeuge, unser Team Es war einmal... Die RENAULT-Szene rund um Dresden Unsere kleine Comunity Terminkalender Wie der Name schon sagt, Verlinkungen Wie erreicht man uns, was ist zu beachten
Mückes Meggie

Autor Thema: Mückes Meggie  (Gelesen 3888 mal)

Sie_nannten_ihn_Mücke

  • RCD - Vereinsmitglied
  • Profi am Steuer
  • *
  • Beiträge: 254
    • Profil anzeigen
Re: Mückes Meggie
« Antwort #30 am: Juni 02, 2018,09:33,09 »
Zeit für ein Update:

Das Sony DAB wurde ohne extra Kosteneinsatz gegen ein neueres Pioneer DAB ersetzt un dazu eine Pioneer DAB Scheibenantenne,seit dem gibt es stets wunderbaren DAB Empfang.

Heute konnte ich auch endlich mein extra Steckdosen Projekt abgeschlossen.

Für den Fond (für hintere Fahrgäste oder eine Kühlbox ) gibt es nun auf der Rückseite der Mittelarmlehne eine Steckdose und vorn in der Verkleidung hinter dem Handbremshebel eine weitere für vorne.
So können vorn Navi + Handyladegerät zeitgleich betrieben werden ohne störenden Verteiler.

Hatte alles schon vor einiger Zeit eingebaut aber erst heute final elektrisch angeschlossen.

Getest funzt erstmal alles wunderbar.


Bielieboy

  • Back on Track.
  • Administrator
  • würdiger Verkehrsteilnehmer
  • *
  • Beiträge: 231
  • Pusteblumenpuster
    • Profil anzeigen
Re: Mückes Meggie
« Antwort #31 am: Juni 02, 2018,10:36,10 »
Macht die Originalsicherung / stromversorgende Kabel die Doppelbelastung überhaupt mit? ???

Sie_nannten_ihn_Mücke

  • RCD - Vereinsmitglied
  • Profi am Steuer
  • *
  • Beiträge: 254
    • Profil anzeigen
Re: Mückes Meggie
« Antwort #32 am: Juni 04, 2018,00:20,00 »
Ja das ist kein Problem,selbst wenn ich alles anschließe was ich habe komme ich nicht an die 15 A ran mit denen es abgesichert ist

thetransporter

  • RCD - Vereinsmitglied
  • würdiger Verkehrsteilnehmer
  • *
  • Beiträge: 168
    • Profil anzeigen
Re: Mückes Meggie
« Antwort #33 am: Juni 04, 2018,18:03,18 »
Werd mir das bei Gelegenheit nochmal anschauen müssen bei dir. Mir schwebt ähnliches fürn Clio vor.

Sie_nannten_ihn_Mücke

  • RCD - Vereinsmitglied
  • Profi am Steuer
  • *
  • Beiträge: 254
    • Profil anzeigen
Re: Mückes Meggie
« Antwort #34 am: Juni 05, 2018,08:16,08 »
Hab mir dafür einfach originale gebrauchte 12V Renaultsteckdosen über Kleinanzeigen organisiert.

Dann Kabel gezogen und dann den Stecker der Original Steckdose ausgepinnt und mit einem neuen Pin die Kabel mit eingebunden,so das es von der Ausführung das sauberste ist.


Ohne Stoßverbinder oder Stromdiebe.

Sie_nannten_ihn_Mücke

  • RCD - Vereinsmitglied
  • Profi am Steuer
  • *
  • Beiträge: 254
    • Profil anzeigen
Re: Mückes Meggie
« Antwort #35 am: Juli 01, 2018,08:06,08 »
Im 10. Lebensjahr vom Megane und dem zarten Kilometerstand von 149.516 Kilometern,stand nun mal wieder der Gang zum Doktor TÜV an.

Nach kurzem gemeinsamen Vorcheck mit dem Mechaniker,war man guter Dinger das er ohne Mängel durchkommen sollte,einziger Punkt war der reparierte Steinschlag in der Frontscheibe,der von einigen TÜV'lern mal als im Sichtbereich,mal als außerhalb angesehen wird, wir wollten es drauf ankommen lassen.

Lange Rede,kurzer Sinn,er ist Mängel frei durchgekommen.

Dank des TÜV Gutscheines der Werkstatt,war am Ende auch der Werkstattersatzwagen für mich kostenfrei. (Hatte keine Zeit & Lust diesmal mit dem ÖPNV zu fahren).
Als Werkstattersatzwagen gab es wieder einen Ssangyong,ein sehr eigenwilliges Auto


Nun ist erstmal wieder 2 Jahre Ruhe und im September geht es wieder zur Wartung.
Mal schauen ob ich es mal schaffe das beides zeitgleich zu legen.

Edit:
Und wie immer wurde der Wagen noch gewaschen und ausgesaugt,dass vergesse ich immer etwas und dann ist mir manchmal bisschen peinlich,wenn ich mich erinnere wie der Wagen bei der Abgabe aussah.
« Letzte Änderung: Juli 01, 2018,08:09,08 von Sie_nannten_ihn_Mücke »

Sie_nannten_ihn_Mücke

  • RCD - Vereinsmitglied
  • Profi am Steuer
  • *
  • Beiträge: 254
    • Profil anzeigen
Re: Mückes Meggie
« Antwort #36 am: Dezember 01, 2018,07:52,07 »
So die letzte Wartung verlief unspektakulär, die Bremsen wurden erstmal aufs Frühjahr verschoben aber dann wahrscheinlich komplett vorn und hinten.

Dafür hatte ich nun das Vergnügen neue Radbolzen bestellen zu müssen.

Beim Wechsel auf Winterreifen stellte ich fest das die dazugehörigen Radbolzen teilweise etwas "weich" waren,sprich sind nicht fest geworden und lies sich immer weiter drehen.
Ich habe es aber zum Glück rechtzeitig gemerkt und keinen Bolzen abgerissen,da hätte ich die Brille uff gehabt.

So gabs 20 neue Bolzen und alles ist schön feste.

Sie_nannten_ihn_Mücke

  • RCD - Vereinsmitglied
  • Profi am Steuer
  • *
  • Beiträge: 254
    • Profil anzeigen
Re: Mückes Meggie
« Antwort #37 am: April 26, 2019,10:56,10 »
So heute bei 174 778 Km den Dicken abgeben zum erneuern der Bremsen.

Als Ersatzwagen gab es diesmal einen Capture mit dem Tce90 Motor

Meine Eltern haben zwar auch einen aber so direkt zum fahren ist was anderes als sich nur mal reinzusetzen.

Muss sagen Materialanmutung ist analog zum Megane 2 geblieben,da gab es keine Steigerung,noch immer sehr sehr viel Hartplastik,teilweise ungenarbt.
Auch die Lösung mit der Mittelarmlehne finde ich nicht so toll,da wird viel Platz verschenkt,da hätte man entweder ein Fach wie beim Megane 2 machen können oder Luftausströmer für den Fond.

Ansonsten finde ich es gut das die Radiobeidenung gleich geblieben ist auch das Multimediadisplay lies sich einfach zu bedienen,wenn man den etwas erkennt.

War frühs am Autohaus und deswegen mit Sonnenbrille auf der Nase unterwegs,dadurch war auf dem Display trotz 100% Helligkeit nichts zu erkennen,wenn man etwas hätte sehen wollen.

Ausgestattet ist er mit Front/Hecksensoren und Einparkkamera die sich sogar nochmal extra einstellen lässt.

Die Übersicht fande ich allerding nicht so pralle,da ist man froh über die kleinen Helferlein beim einparken.

Sie_nannten_ihn_Mücke

  • RCD - Vereinsmitglied
  • Profi am Steuer
  • *
  • Beiträge: 254
    • Profil anzeigen
Re: Mückes Meggie
« Antwort #38 am: April 27, 2019,09:02,09 »
So heute mal Autobahn gefahren, die Beschleunigung ist doch sehr zäh im Vergleich zum Meggie,da merkt man den fehlenden Hubraum

Sie_nannten_ihn_Mücke

  • RCD - Vereinsmitglied
  • Profi am Steuer
  • *
  • Beiträge: 254
    • Profil anzeigen
Re: Mückes Meggie
« Antwort #39 am: Oktober 23, 2019,09:06,09 »
Beim Stand von 193 000 Kilometern wurde es wieder Zeit für die Wartung.
Zu dem ünlichen Sachen wie Öl,Filter etc. kam diesmal allerdings noch der Kühler dazu,der war der Meinung undicht zu werden.

Nungut nun ist ein neuer Kühler drin und wieder alles schick für die nächsten 30 000 Kilometer

Stuntman Mike

  • RCD - Vereinsmitglied
  • Profi am Steuer
  • *
  • Beiträge: 467
    • Profil anzeigen
Re: Mückes Meggie
« Antwort #40 am: Oktober 23, 2019,09:15,09 »
genauso gehört sich das


Laguna Coupe 3.5 = Sushi auf Bouillabaisse - ich hasse Fisch!

Sie_nannten_ihn_Mücke

  • RCD - Vereinsmitglied
  • Profi am Steuer
  • *
  • Beiträge: 254
    • Profil anzeigen
Re: Mückes Meggie
« Antwort #41 am: November 26, 2019,16:38,16 »
So nach 10 Jahren gab die Standheizung den Geist auf.
Bei Tilo war es ja damals der Glühstift gewesen
Nachdem es erst gar nicht ging,ging es auf einmal wieder allerdings hat das Frischluftrad extreme Geräusche gemacht.

Nunja nützt ja nix,also Termin gemacht beim Freundlichen.

Die Standheizung als Ersatzteil an sich gibt es nicht mehr.
Der Boschservice wollte für die Instandsetzung des Lüfterrades satte 500 €, und dann ist die Wahrscheinlichkeit hoch das nach wenigen Monaten das nächste Bauteil den Geist aufgibt.
Da hatte das Autohaus aber auch schon selbst in den weiten des Internets geschaut und gab mir den Tip das auf einem bekannten Verkaufsportal für den selben Preis eine komplett neue Standheizung vom selben gibt.

Und da ich die Standheizung regelmäößig nutze und den Luxus genieße (ja ich geb zu Scheibe kratzen bzw. immer die Folie drauf macht mir keinen Spaß ) wurde die Stanheizung schnell bestellt und muss jetzt nur ins Autohaus kommen.

Bis dahin fahre ich Clio



Von der Übersicht im Vergleich zu meinem Clio B damals ein echter Graus.
Die fetten C Säulen nehmen viel Sicht nach hinten.

Aber es gibt ein nettes Gimmik für die Handynutzer, die Ausstattung hat nur das kleine Radio ohne Navi drinnen,an dem Radio gibt es eine große Runde Abdeckung für einen USB Anschluss.

Ich hatte mich shcon gewundert wieso die Abdeckung so groß und hässlich ist.
Im Handschuhfach liegt eine Handyhalterung die in dann anstatt der Abdeckung verrastet werden kann und anscheinend Handys per Induktion laden kann.

thetransporter

  • RCD - Vereinsmitglied
  • würdiger Verkehrsteilnehmer
  • *
  • Beiträge: 168
    • Profil anzeigen
Re: Mückes Meggie
« Antwort #42 am: November 27, 2019,04:42,04 »
Die Funktion der Handyhalterung hast im Twingo 3 auch. Und mit der passenden Renault App aufn Handy hast  Bordcomputer und Navi dann aufm Handy.

Stuntman Mike

  • RCD - Vereinsmitglied
  • Profi am Steuer
  • *
  • Beiträge: 467
    • Profil anzeigen
Re: Mückes Meggie
« Antwort #43 am: November 27, 2019,05:27,05 »
Nu total gut durchdacht. Ivon brauchte sich auch nur ein neues Mobiltelefon kaufen, damit die App funktioniert. Easypeasy.

Bei meiner Standheizung war nicht der Glühstift hin. Wo hastn die Info her?
Ich hab konsequent 10Jahre lang keine Wartung machen lassen, obwohl man einmal im Jahr drübergucken lassen sollte. Die letzten 4 Jahre wurde per Sicherung ziehen resttet und dann ging nix mehr. Egal, die Batterie war eh zu klein.


Laguna Coupe 3.5 = Sushi auf Bouillabaisse - ich hasse Fisch!

Sie_nannten_ihn_Mücke

  • RCD - Vereinsmitglied
  • Profi am Steuer
  • *
  • Beiträge: 254
    • Profil anzeigen
Re: Mückes Meggie
« Antwort #44 am: November 27, 2019,07:08,07 »
Hatte iegendwie in Erinnerung gehabt,dass du damals sowas mal erzählt hattest das es bei dir malas der Glühstift war.

Aber da hatte ich das falsch in Erinnerung